am Zentrum für Flug- und Reisemedizin GmbH

Flugmedizin

Liebe Fliegerkameraden, auch meine Mecklenburgische Fliegeruntersuchungsstelle muss ab dem 1. Juli 2018 die EMPIC-Software des LBA nutzen. Ich bitte nachfolgende Hinweise zu beachten, um Ihre Tauglichkeitszeugnisausstellung nicht unnötig zu hinauszuzögern:

Nutzen Sie die 45 Tage Regel, um etwaige Nachforderungen bis zum Ablauf der alten Lizenzdauer erfüllen zu können; Untersuchungen binnen dieser Frist verkürzen die Gültigkeitsdauer des neuen Zeugnisses nicht (bspw. gültig bis 1.7. – bei Untersuchungen ab 15.05. bleibt die Gültigkeitsdauer beim 1.7.). Bringen Sie in jedem Fall ein ausgefülltes Antragsformular mit, das Sie beim LBA runterladen können.

Die EMPIC-Software orientiert sich an den Vorgaben der europäischen Luftfahrtgesetzgebung. Hierzu stellt das LBA klar, dass für Bewerber um ein Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1“es im EMPIC System nicht mehr möglich (ist), eine Tauglichkeit für ´single pilot´ Flugbetrieb nach dem 60. Lebensjahr des Bewerbers zu bescheinigen. Diese Einschränkung bildet korrekterweise die europäischen Bestimmungen ab.“

Vorsorglich möchte ich Sie darauf hinweisen, dass der Vorgang der Konsultation bei vorgegebenen Erkrankungsbildern mit dem LBA einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

antrag
Antrag Kl. 1,2,3.pdf (388.09KB)
antrag
Antrag Kl. 1,2,3.pdf (388.09KB)

 

------------------------------------------------------

Weitere Infos: Brillenträger benötigen beim Erstkontakt in jedem Fall einen augenärztli-chen Befund. Weitere Infos auf der LBA-Seite. Seit 18.12.2014 ist die neue Luft PersV in Kraft. Gemäß § 21 sind Fliegerärzte verpflichtet, den Antrag des Piloten, den Medizinischen Bericht, evtl. Facharztberichte wie vom Augenarzt oder HNO-Arzt, Kardiologen o.ä. und das Tauglichkeitszeugnis in pseudonymisierter Form an das LBA per Post zu schicken. Dasselbe gilt auch für Verweisungen/Konsultationen.

Flugmedizinische Tauglichkeitsuntersuchungen:
Verkehrsflugzeugführer, Berufsflugzeugführer, Verkehrshubschrauberführer, Berufshubschrauberführer, Luftschiffführer, Flugingenieure, Freiballonführer mit der Lizenz nach § 46 Abs. 1 der Verordnung über Luftfahrtpersonal, Flugtechniker auf Hubschraubern bei den Polizeien des Bundes und der Länder, Privatflugzeugführer, Privathubschrauberführer, Segelflugzeugführer, Freiballonführer mit der Lizenz nach § 46 Abs. 1 der Verordnung über Luftfahrtpersonal, Führer von Luftsportgeräten etc. Weitere Untersuchungen: Flugbegleiter und Flugsicherer, Taucher etc.

Erreichbarkeit: Sie finden uns im 1. Obergeschoss am besten über den Haupteingang des Ärztehauses (Eingang A). Wenn Sie vor Ihrem Termin eintreffen, bitte kurz an der Tür der Anmeldung (rechts, nördlich) zu klopfen! Bei der Erstuntersuchung müssen Brillen-/Kontaktlinsenträger einen aktuellen Brillenschein und Augenarztbefund mitbringen. Bei Wiederholungsuntersuchungen ohne Visusänderung reicht i.d.R. der Brillenschein, ggf. vorher nachfragen.

Mitzubringen sind:
- Gültiger Lichtbildausweis und Fürerschein, Fliegerische Lizenz, letztes Medical, bedarfsweise Auflagenschreiben, Nachweis Sondergenehmigungsverfahren etc., soweit bekannt persönliche med. Referenznummer vom LBA, Flugbuch zwecks Nachweis Flugstunden seit der letzten Untersuchung und Gesamtflugzeit
- Bei Brillenträgern ist immer ein aktueller Brillenschein und/oder ein aktueller Augenarztbericht bei Erstverordnung einer Lese-, Fern- oder Multifokalbrille erforderlich (Discounter-Brillen oder Optikerbestätigungen werden nicht akzeptiert, im Zweifelsfall vorher nachfragen).
- Ausgefüllter Antrag auf Tauglichkeitszeugnis (s.u.)

Anfahrt zur FU Stelle im Stadtzentrum Neubrandenburg: Parkmöglichkeit am besten am Marktplatz-Center, ab hier sind es keine drei Minuten zu Fuß. Die FU-Stelle erreichen Sie über den Haupteingang A des Ärztehauses direkt an der Marienkirche im ersten Obergeschoß (Flurbarbe rot). Bitte klopfen Sie bei Eintreffen kurz an die Tür der Anmeldung. Bei Landung am Flugplatz ETNU bitte im Vorfeld bei der Fluginformation die aktuelle Transportmöglichkeit (Bus/Taxi) erfragen. Unentgeltliche Parkmöglichkeit ansonsten an der Hochschule (ca. 5 min zu Fuss).

Erstuntersuchungen von Klasse 1 Piloten erfolgen an den vom LBA zugelassen AMCs (Näheres auf LBA-Seite). Bei Sondergenehmigungsverfahren für Klasse 1 und 2 und LAPL unterstützen wir Sie gerne.

FAA-Medical:  Piloten, die ein US-Medical Class I (ATPL), II (Commercial) oder III (private) besitzen oder erwerben wollen, registrieren sich oder melden sich an auf der Seite:
https://medxpress.faa.gov/
LOGIN falls Sie bereits registriert sind, ansonsten REQUEST AN ACOUNT.
Als nächsten Schritt füllen Sie ein online-formular zur Anamnese, fliegerischer Erfahrung etc. aus.
Bitte keine SSN (Social Security Number) eingeben, selbst wenn vorhanden – nur für US Bürger!
Nach Fertigstellung bekommen Sie eine Referenznummer als Bestätigung, diese benötige ich zwecks Ausfüllen des Untersuchungsbogens und Erteilung der Lizenz.
Bei Rückfragen: funeubrandenburg@web.de